TSV Blasbach II  - FSV Berghausen II  3:2 (1:1)

 Eine bessere zweite Halbzeit reichte knapp zum nächsten Sieg  

 

Gegen den aktuellen Tabellenzweiten musste unsere Mannschaft eine konzentrierte Vorstellung abliefern, um weiterhin ohne Punktverlust zu bleiben. 

 

1. Spielminute: 1:0 TSV Blasbach II 

Es ging vielversprechend los. Ein aufs Tor gezogener Einwurf wurde von unserem Südkorea-Bomber Kim aus kurzer Distanz über die Linie gestreichelt. Die frühe Führung für unsere Farben. Das sollte doch Rückenwind geben…  

Es trat jedoch genau das Gegenteil ein. Von Minute zu Minute stieg die Fehlerquote in unserem Spiel. Zeitweise agierten wir regelrecht kopflos, sodass der Gegner zurück ins Spiel fand.   

Gute Szenen waren hüben wie drüben Mangelware. Berghausen hatte um die 25. Minute ein paar gute Gelegenheiten, ohne jedoch zwingend zu sein.  

In der 30. Spielminute wurde Alex Rudi, der auf Höhe der Defensivlinie lauerte, auf die Reise geschickt. Allein vor dem Torwart versagten ihm jedoch die Nerven.   

Anschließend war es wieder Berghausen, die versuchten aus unseren Fehler Kapital zu schlagen. In der 32. Minute hätten wir fast durch einen schweren Patzer unseres Defensivverbundes den Gegentreffer gefangen.  

40. Spielminute: 1:1 FSV Berghausen II 

Es hatte sich eigentlich schon angekündigt. Erneut bekamen wir den Ball nicht weg und postwendend erhielten wir die Quittung in Form des Ausgleichs. Berghausen war zu diesem Zeitpunkt einfach eine Spur galliger und konzentrierter.   

Es folgte eine deftige und durchaus berechtigte Halbzeitansprache unseres Coaches. Die Leistung unserer Reservemannschaft war im ersten Abschnitt freundlich ausgedrückt „suboptimal“. 

 

In der zweiten Hälfte hatten wir nach wie vor Probleme im Spielaufbau. Die Mannschaft war jedoch gewillt sich zu steigern. So konnten wir unser Spiel stabilisieren und gelangten sukzessive zu mehr Spielanteilen.  

60. Spielminute: 2:1 TSV Blasbach II 

Nach ersten zaghaften Versuchen in den ersten Spielminuten des zweiten Abschnitts war es Alex Rudi, der das nötige Glück am Schlappen hatte. Sein Flankenversuch von der rechten Seite flog an Freund und Feind vorbei und senkte sich in die linke Torhälfte. Etwas glücklich, aber egal.  

Der erneute Führungstreffer verlieh uns endlich etwas mehr Sicherheit. Das Chancenplus entwickelte sich nun zu unseren Gunsten.  

71. Spielminute: 3:1 TSV Blasbach II 

Der schönste Spielzug des gesamten Spiels. Buzo spielte auf Rainer Mirke. Der Methusalem dribbelte über die linke Seite und schlug aus dem Halbfeld eine passgenaue Flanke auf Torjäger Patrick Klausi Debus. Klausi knallte den Ball mit Wucht in die Maschen. Sehr sehenswert.   

Von Berghausen kam zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel Gegenwehr.   

Blasbach ließ sich davon offensichtlich etwas einlullen, sodass die Minuten vor sich hinplätscherten.  

85. Spielminute: 2:3 FSV Berghausen II 

Hinten passten wir erneut nicht gut auf. Der Gästestürmer nutzte den Freiraum und markierte den Anschlusstreffer.  

Der Anschlusstreffer erzeugte in den letzten Minuten noch etwas Spannung. Zum Glück passierte nicht mehr viel. Insgesamt war es an diesem Tag ein etwas schwächeres Spiel unserer Mannschaft. Der glückliche Sieg ging aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Durchgang in Ordnung. Wenn die zweite Mannschaft ihre weiße Weste bis zum Saisonende bewahren möchte, bedarf es jedoch wieder einer deutlichen Leistungssteigerung. 

 

Eingesetzte Spieler: 

Giuliano Scotto Di Perrotolo, Suljo Kovacevic, Thorsten Hoffmann, Daniel Ludwig, Lucas Failing, Markus Müller, Tomasz Hora, Ralf Hofmann, Alexander Rudi, Heung-Nam Kim, Jonas Lehmann, Patrick Debus, Lukas Ferst, Rainer Mirke