Bei eisigen Temperaturen erwärmte das Ergebnis die Gemüter

 

Nach einer bislang tollen Saison drängte unsere Zweite auf den nächsten Sieg. Auch gegen die Spielvereinigung aus Lemp wollten wir unsere weiße Weste bewahren und den 10. Sieg im 10. Spiel einfahren.

 

Blasbach kam auch gut in die Partie und verbuchte früh erste Chancen.

 

Bereits in der fünften Spielminute bediente Lucas Failing mit einem hohen Ball in den 16er unseren Torjäger Alex Rudi. Den guten Ball konnte Rudi aber nicht verarbeiten, so blieb es beim 0:0.

 

Nur zwei Minuten später versuchte es Tolunay „Toni“ Acikgoez per Direktabnahme. Auch dieser Versuch war zu unpräzise.

 

14. Spielminute: 1:0 TSV Blasbach II

Ding, Dong, Ding, Dong. Endlich klingelte es im gegnerischen Kasten. Nach Einwurf setzte Alex Rudi gut nach und holte sich den Ball 7 Meter vor dem Tor. Aus kurzer Distanz scheitert er noch am Torwart, der Nachschuss saß jedoch. Verdiente Führung.

 

Nach der Führung waren wir weiter spielbestimmend, schafften es jedoch nicht uns klare Tormöglichkeiten zu erarbeiten.

 

35. Spielminute: 2:0 TSV Blasbach II

Nach einer Kreativpause nahm der Blasbacher Maschinenraum ab der 35. Minute wieder den Betrieb auf. Marco Maibach brachte eine punktgenaue Flanke auf unsere Südkorea-Import Kim herein. Alle erwarteten einen Pass, aber Kim fackelte zum Erstaunen aller nicht lange und traf per Direktabnahme zum 2:0.

 

Nun ging es nahezu im Minutentakt weiter.

 

40. min., wieder Flanke von Marco Maibach. Alex Rudi verpasste knapp mit dem Kopf. Da fehlten wohl ein paar Haare…

 

43. min., Failing schoss sich warm. Sein Schuss ging nur haarscharf am Tor vorbei.

 

45. Spielminute: 3:0 TSV Blasbach II

Wieder dieser Failing. Erneut nahm er aus der Distanz Maß, machte es aber noch besser als zwei Minuten zuvor. Mit Wucht schlug der Ball im Lemper Tor ein. Haltbar oder nicht, völlig egal. Aller Guten Dinge sind drei.

 

Nach der Pause blieb unsere Elf sich treu und spielte weiter munter nach vorne.

 

Ralf Hofmann sah sich hinten nicht genug gefordert, folgerichtig entdeckte man ihn vermehrt in der Offensive. Sein Schuss in der 50. Minute war jedoch zu mittig. Tja, Pech gehabt. Da musste der alte Recke im Vollsprint wieder zurück und pumpte wie ein Maikäfer. Bei dem Dampf, der da entwich, fühlten manche sich doch stark an den VW-Abgasskandal erinnert.

 

In der 65. Spielminute war der eingewechselte René Schütz zu überrascht von dem hereingeschlagenen Ball, dass er ihn aus kurzer Torentfernung nicht unter Kontrolle brachte. Das war eine 100%ige Torgelegenheit.

 

Fünf Minute später nahm Jonas „Joni“ Lehmann Fahrt auf, traf mit seinem Schuss aber nur die Latte.

 

71. Spielminute: 4:0 TSV Blasbach II

Erneut wurde Joni gesucht. Ralf Hofmann spielte ihn in der 71. Minute per Pass frei. Jonis Torschuss wurde zunächst noch vom Torwart pariert, aber gegen den zweiten Versuch war dieser machtlos. Gutes Ergebnis. Der Schreiberzunft starben jedoch langsam die Finger ab von der Kälte…

 

71. Spielminute: 5:0 TSV Blasbach II

Jawohl. René Schütz belohnte sich für die engagierte Leistung nach seiner Einwechslung. Nein, er traf nicht, bediente aber wieder unseren Joni, der mustergültig zum 5:0 vollendete.

 

Kurz vor Schluss hatte René Schütz tatsächlich noch die Gelegenheit das Ergebnis auf 6:0 hochzuschrauben, sein Schuss ging leider knapp über das Gehäuse.

 

So blieb es beim 5:0. Insgesamt ein rundum verdienter Sieg. Trotz des guten Laufs könnte die Trainingsbeteiligung jedoch besser sein, denn von nichts kommt nichts.

 

Apropos „von nichts kommt nichts“… Dies dachten sich auch die Zuschauer. Bei der eisigen Witterung war der Glühwein das Nonplusultra an diesem Tag. So dermaßen Nonplusultra, dass kurzfristig Nachschub organisiert werden musste. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang nochmals ganz herzlich bei Philipp Schmidt und den Steckeflitzern, die uns in dieser „Notsituation“ unterstützt haben.

 

 

Giuliano Scotto Di Perottolo, Lukas Kundt, Suljo Kovacevic, Marco Maibach, Lucas Failing, Markus Müller, Tolunay Acikgoez, Ralf Hofmann, Jonas Lehmann, Heung-Nam Kim, Alexander Rudi, René Schütz, Rainer Mirke, Oliver Rehorn, Lukas Ferst

 

 

 


TSV Blasbach II – SpVgg. Lemp II 5:0 (3:0)