TSV Blasbach II - TSG Dorlar II -  1:2 (1:0)

 

 Fehlstart nach Winterpause 

 

 

 

Nach der langen Winterpause heiß es endlich wieder MATCHDAY!

Auch an diesem Spieltag schaffte es Uwe Hörbel, trotz vieler Absagen eine Mannschaft in die Partie zu schicken. Die Vorgabe für die Mannschaft war es gegen den spielstarken Gegner Kompakt zu stehen und bei Ballgewinn durch schnelles Umschaltspiel über die Außenbahnen zum Torerfolg zu kommen.

In den ersten 15. Minuten fand das Spiel ausschließlich im Mittelfeld statt. Es schien als müssten sich beide Mannschaften erst einmal an den leicht aufgeweichten Spieluntergrund gewöhnen.

Das erste Ausrufezeichen setzte in der 17. Minute unser an diesem Tag stark aufspielende Libero Ralf Hofmann mit einem ersten Torschuss, dieser allerdings nicht zum Erfolg führte.

In der gleichen Spielminute der nächste Rückschlag, der wiedergekehrte Toni musste angeschlagen den Platz verlassen. Für ihn kam Dominic Demant besser bekannt als Edgar Davids und wie einst Davids schaffte es auch Demant die linke Außenbahn zu verbarrikadieren.

In der 24. Minute belohnte sich die Mannschaft für ihr engagiertes auftreten. Nach einem starken Ballgewinn von Roman Kaczmarczyk auf Höhe der Mittellinie, sah dieser den auf der rechten Außenbahn winkenden Thomas Hora.

Hora ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und überspielte gekonnt den heraus eilenden Dorlarer Schlussmann zum 1:0.

Die nächste Gelegenheit für unsere Mannen, ein Freistoß von Ralf Hofmann in der 30. Minute fand den Kopf von Abdulrahman Al-Zouhairy, doch leider ging dessen Kopfball über das Tor der Gäste.

Die Schlussviertelstunde der 1.Halbzeit gehörte den Gästen, doch die Mannschaft schaffte es die Führung mit in die Halbzeitpause zu nehmen.

Die erste Gelegenheit in der 2.Halbzeit gehörte dem TSV, eine Unachtsamkeit in der Dorlarer Defensive nutzte Nico Richter zum Torabschluss – Pfosten! Das hätte die 2:0 Führung sein können.

Der Aluminiumtreffer schien wie ein Weckruf für Dorlar die jetzt das Spielgeschehen bestimmten.

Die 60. Minute starke Parade unseres italienischen Schlussmannes der einen Distanzschuss aus der Ecke fischte.

Der Ausgleich fiel wenig später in der 65. Minute, der alleingelassene Hombach sah den mitgelaufenen Schäfer der mühelos am 5er zum 1:1 einschob. 

Die kurioseste Szene im Spiel führte in der 72. Minute zum 1:2. Nach einem strammen Distanzschuss, der gegen die Latte knallte verloren Abwehr und Torwart Gegenspieler und Ball aus den Augen. Der Dorlarer Hombach behielt die Übersicht und köpfte den aus der Luft kommende Ball in die Maschen.

Die Schlussviertelstunde passierte nichts mehr. Dorlar versuchte die Führung weiter auszubauen und dem TSV gelang es nicht mehr das Spiel nach vorne zu gestalten um den Ausgleich zu erzielen.

Ein Dank an alle Spieler die sich erneut bereit erklärt haben für unseren TSV aufzulaufen und ein SORRY in Richtung Lukas Ferst der aufgrund eines Missverständnisses nicht eingewechselt werden konnte. 

Eingesetzte Spieler: Giuliano Scotto di Perrotolo, Markus Müller, Lukas Kundt, Thomas Hora, Dominic Wall, Roman Kaczmarczyk, Thorsten Hoffmann, Ralf Hofmann, Abdulrahman Al-Zouhairy, Tolunay Acikgoez, Nico Richter, Dominic Demant, Alexander Rudi