SG Ulmtal II – TSV Blasbach II 3:0 (2:0)

 

Kaum Höhepunkte zum Abschluss

 

 

 

Die Highlights zu diesem Spiel sind relativ schnell erzählt. Es fing damit an, dass man Felix Jung mal wieder begrüßen durfte, der auch zu den auffälligeren Akteuren zählen sollte.

 

 

 

Ansonsten ergaben sich in der ersten Hälfte fast alle Höhepunkte durch Freistöße.

 

Nach 10 Minuten setzte Ulmtal einen Freistoß von der Strafraumgrenze an die Latte.

 

In der 17. Minute ein Freistoß für den TSV, doch der Torwart konnte den von Alex Rudi getretenen Ball parieren.

 

In der 24. Minute dann die Führung für die Gastgeber. Ein Freistoß vom linken Strafraumeck wurde nach innen geflankt und dort per Bogenlampe in Tor geköpft. 1:0

 

Nur fünf Minuten später wieder Freistoß für die SG, selbe Position wie beim Tor, doch diesmal wurde der Ball direkt auf unser Tor gezogen und landete am Pfosten.

 

Nach 38 Minuten sollte bereits die Vorentscheidung fallen, da uns an diesem Tag einfach nicht viel gelingen wollte. Aus einem eigenen Freistoß, der in der Mauer landete, resultierte ein Konter und dieser führte natürlich mal wieder zu einem Freistoß. Nachdem dieser noch zur Ecke geklärt werden konnte, landete der Ball dann aber nach besagter Ecke im Tor. 2:0

 

Kurz später ein kleiner Hoffnungsschimmer, als zunächst Felix Jung scheiterte und Tomasz Hora auch noch fast in aussichtsreicher Position an den Ball gekommen wäre.

 

Fast mit dem Halbzeitpfiff klärte Ralf Hofmann den Ball noch vor der Linie, so dass es mit dem 2:0 für die Gastgeber in die Halbzeit ging.

 

 

 

Die zweite Halbzeit schaffte es tatsächlich noch, das schon nicht ganz so hohe Niveau der ersten Hälfte zu unterbieten.

 

In der 55. Minute nochmal die Doppelchance für Blasbach, als Dominic Wall aus der zweiten Reihe am Torwart scheiterte und Hora’s Nachschuss auf der Linie geklärt werden konnte.

 

Nach 82 Minuten durfte ein Ulmtaler mal eben ab der Mittellinie an allen Abwehrspielern vorbei gehen und zum 3:0 Endstand einschieben.

 

Damit ist die zweite Halbzeit auch schon erzählt und wir können uns auf den Appell von unserem Kapitän Lukas Kundt konzentrieren, der sich die Zeit für ein Interview genommen hat (vielen Dank dafür), welches allerdings eher ein Monolog wurde ;)

 

 

 

Lukas Kundt: „Liebe Sportkameraden, eine lange und intensive Saison liegt hinter uns. Dass die Aufgaben mit dem Aufstieg gerade auch für die zweite Mannschaft nicht leichter werden, war jedem klar. Gab es das ein oder andere Spiel, wo man kurz sehen konnte, welche Qualität die Reserve des TSV hat, muss man ehrlich sagen, dass man über weite Strecken doch eher enttäuscht hat. Trauriger Höhepunkt war die Spielabsage gegen Schwalbach.

 

Allerdings möchte ich mich hier ausdrücklich nochmal bei allen Akteuren bedanken, die diese Saison doch nochmal für unseren TSV aufgelaufen sind und dafür gesorgt haben, dass es nur eine Spielabsage zu verbuchen gab. VIELEN DANK MÄNNER!!!

 

Der größte Dank geht allerdings an jemand anderen. Sein unermüdlicher Einsatz für unseren Verein ist nicht zu toppen. Ob Spielersuche, Trikotwahl, Aufstellung oder eine von zahlreichen anderen Aufgaben, die er erfüllt. Unser Uwe ist einfach immer da, wenn man ihn braucht. VIELEN VIELEN DANK FÜR DEINEN EINSATZ. Ohne dich würde es die zweite Mannschaft so nicht geben.

 

Zum Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, die diese Saison mit mir die Schuhe geschnürt haben. Ich bin wirklich stolz darauf, die Binde tragen zu dürfen.

 

Vielen Dank für euer Vertrauen und lasst uns die nächste Saison wieder zusammen rocken. Dafür sollte jeder einzelne versuchen, regelmäßig oder zumindest doch ab und zu ins Training zu kommen, sofern es mit Gesundheit, Familie und Arbeit zu vereinbaren ist. Nur so kann an den Mängeln wie Kondition, Technik und Spielverständnis gearbeitet werden “

 

 

 

Eingesetzte Spieler: Giuliano Scotto Di Perrotolo, Lukas Kundt, Dominic Wall, Marco Maibach, Markus Müller, Thorsten Hoffmann, Tomasz Hora, Ralf Hofmann, Felix Jung, Alexander Rudi, Pascal Braas, Rainer Mirke, Abdulrahman Al-Zouhairy, André Schütz