TSV Blasbach II – SG Hohenahr III 6:0 (3:0)

 

Eine starke Mannschaftsleistung besorgte den nie gefährdeten Derbysieg  

 

Zum ersten Mal in diesem Jahr durften sich unsere Spieler wieder auf dem Rasen zeigen.

 

Von Beginn zeigte sich unsere Mannschaft hochkonzentriert und spielfreudig.

 

Bereits in der 3. Minute sorgte Lucas Failing mit einem gut getretenen Freistoß für Gefahr.

 

Wir setzten sofort nach und brachten nur eine Minute später den Gegner erneut in Bedrängnis. Der gegnerische Torwart konnte den Torschuss nicht festhalten. Den Apraller schnappte sich Marco Maibach. Sein Schuss konnte jedoch gerade noch geblockt werden.

 

12. Spielminute: 1:0 TSV Blasbach II 

Es dauerte nicht lange und wir wurden für unser hohes Engagement belohnt.

 

Motto: Gut, besser, (Tobi) Best!! Eine starke Flanke von Tobi Best erreichte Thorsten Hoffmann im Strafraum, der mit einem starken Kopfball die frühe, aber absolut verdiente Führung besorgte. 

Der Blasbach-Express rollte weiter. Torjäger Alex Rudi und Marco Maibach prüften wenige Augenblicke später erneut den Torwart. Das zweite Tor lag in der Luft.

 

21. Spielminute: 2:0 TSV Blasbach II 

Und da ist das Ding! Jonas Lehmann wurde steil geschickt. Sein Pass erreichte Kim. Die Defensive spitzelte ihm jedoch den Ball vom Fuß. Genau richtig für Alex Rudi. Den freien Ball nutzte er, um das wichtige 2:0 zu erzielen.

 

Nach dem Tor kontrollierten wir die Partie weiterhin sicher. Hohenahr versuchte wieder etwas mehr Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Aufgrund unserer wirklich sehr guten Ordnung und des engagierten Zweikampfverhaltens gelang dies glücklicherweise nicht.

 

Selbst die Bankspieler waren heiß wie Frittenfett. Lukas Ferst nutzte das Luftholen beider Mannschaften, um sich für die zweite Halbzeit warm zu machen. Bei der Gelegenheit kümmerte er sich auch gleich um die Trinkwasserversorgung der Mannschaft. Solche polyvalenten Spieler wünscht sich doch jeder…

 

Ab der 30. Minute zog unsere Mannschaft das Tempo wieder etwas an. Marco Maibachs gute Hereingabe in der 35. Minute brachte die Hintermannschaft des Gegners gehörig in Bedrängnis. Die Defensive konnte den Ball aber gerade noch abwehren.

 

45. Spielminute: 3:0 TSV Blasbach II 

Kurz vor der Pause schlug unser Altstar Buzo nochmal zu. Buzo verwertete eine gute Hereingabe sicher zur komfortablen Pausenführung.

 

Nach dem Verlauf der ersten 45 Spielminuten zu urteilen, durfte hier nichts mehr anbrennen. Blasbach hatte alles im Griff und agierte sicher aus der starken Defensive heraus. Hohenahr lieferte zwar Gegenwehr, strahlte jedoch keine echte Gefahr aus. 

Nach einer 15 minütigen Findungsphase knüpften wir wieder an die Leistung des ersten Spielabschnittes an.

 

67. Spielminute: 4:0 TSV Blasbach II 

Ein super Pass von Marco Maibach ebnete Alex Rudi den Weg. Vor dem Tor blieb Rudi ganz cool, ließ den Keeper aussteigen und schraubte das Ergebnis hoch auf 4:0. 

Das war die Vorentscheidung. Blasbach kam nun in kurzen Abständen zu weiteren Möglichkeiten.

 

Felix Jung verpasste in der 72. Minute mit seinem Schuss knapp den nächsten Treffer. In der 77. Minute initiierte Lukas Ferst eine vielversprechende Passstafette. Die Hereingabe wurde jedoch zu weit in den Rückraum gespielt. Mittlerweile war auch das 4:0 noch schmeichelhaft.

 

Die starke Sonneneinstrahlung erhitzte auch das Gemüt unseres Torwarts Giuliano Scotto Di Perrotolo. In der 84. Minute stürmte der italienische Hengst ala Manuel Neuer aus dem Kasten. Mit dem Ball am Fuß dribbelte er noch einige Meter Richtung Mittellinie und spielte einen exzellenten Pass in die Spitze. Beinahe wäre das ein Scorerpunkt für die Statistik geworden. Verrückter Typ!

 

87. Spielminute: 5:0 TSV Blasbach II 

Jonas Lehmann bekam drei Minuten vor Spielende den Ball exzellent in den Lauf gespielt. Mit einem Flachschuss durfte auch er sein Torkonto aufstocken. 

 

90. Spielminute: 6:0 TSV Blasbach II 

Den Schlusspunkt markierte Felix Jung, der in der zweiten Halbzeit bereits mehrfach für Gefahr sorgen konnte. 

Insgesamt war es ein starkes Spiel unserer Meistertruppe. Das 6:0 entsprach dem Spielverlauf. Mehr musste nicht gesagt werden.

 

Eingesetzte Spieler: 

Giuliano Scotto Di Perrotolo, Tobias Best, Thorsten Hoffmann, Marco Maibach, Suljo Kovacevic, Lucas Failing, Markus Müller, Ralf Hofmann, Alexander Rudi, Heung-Nam Kim, Jonas Lehmann, Lukas Ferst, Felix Jung, Rainer Mirke