TSV Blasbach II - SF Katzenfurt  II 5:2 (2:0)

Eine starke Halbzeit reicht locker zum ersten Saisonsieg

In einer Partie ohne echte Highlights legte unser Team einen famosen Start gegen erstaunlich schwache Katzenfurter hin.

 Bereits nach 3 Minuten konnten wir die ersten beiden Eckbälle verzeichnen, die leider erfolglos blieben. Alex Rudi sorgte im „geordneten Chaos für die erste Chance in Spielminute Nummer 5 , vergab den Ball aber leichtfertig. Sein kongenialer Sturmpartner Patrick Debus wollte dies nicht auf sich sitzen lassen und zog nach nur zwei Minuten nach, sodass das Chancenplus klar auf unserer Seite war. Von den Katzenfurtern war indes nur das alt bekannte „Mauern“ zu sehen. Hinten sicher stehen sowie lang und weit bringt Sicherheit lautete hier die Devise. Vorne mit einem kleinen schnellen Mann besetzt, konnten sie gegen unsere gut stehende Defensive keinerlei Akzente setzen.

 Hier sollte man erwähnen, dass die Eckenstatistik zu diesem frühen Zeitpunkt der Partie (Spielminute 16) ganz klar für uns sprach.

Und eben in dieser Spielminute passierte dann, was passieren musste und sollte. Nach einem rüden Foul der Katzenfurter in Strafraumnähe, versammelten sich Alex Rudi und Lucas Failing und beratschlagten das weitere Vorgehen. Lucas Failing täuschte den Schuss an und lief über den Ball, Alex Rudi zimmerte das Spielgerät flach auf das Tor, der Keeper lies prallen und Ralf Hofmann musste nur noch abstauben und den Ball zur 1:0 Führung im Netz verwandeln.

Außer einem Freistoß aus der Halbdistanz konnten die Gäste keinerlei Akzente setzen, Das gesamte Spiel fand in deren Hälfte statt und hatte fast Handballähnliche Züge.

Dies dauerte bis zur 39. Minute als wieder eine Standardsituation zum absolut verdienten 2:0 Führungstreffer führte. Lucas Failing nahm sich diesmal den Freistoß und schoss den Ball wie einen Strahl an der Mauer vorbei.

So ging es für beide Teams in die Pause.

Da das Spiel hier sichtlich entschieden war, plätscherte die Partie im weiteren Verlauf nur noch so vor sich hin.

Ohne wirklich große Akzente zu setzen, nahm sich Alex Rudi in der 57. Spielminute den Ball aus der Distanz und schoss aus ca. 20 Metern den Ball ins Tor. Der Katzenfurter Keeper sah hier eher unglücklich aus. 3:0 Führung und die endgültige Vorentscheidung.

Beide Teams nahmen Tempo raus. Einzig unser Neuzugang Giuliano im Kasten konnte sich in der 67. Minute durch eine Glanzparade auszeichnen.

Kuriosum der Partie in Minute 74: Uwe Hörbel eilt einem gegnerischen Spieler zur Hilfe, der sich vor Schmerzen nur so krümmte. Laut eigner Aussage erlitt er in einem Zweikampf einen Kreuzbandriss, der für Ihn das Karriereende bedeuten sollte. Dank dem guten Blasbacher Quellwasser und dem gezielten Einsatz eines Naturschwamms, konnte Uwe Hörbel die Verletzung binnen einer Minute heilen. Der Spieler wird ihm auf ewig dankbar sein.

Die eigentliche Partie kam nun einem Trainingsspiel gleich. Katzenfurt erzielte in Spielminute 76 den Anschlusstreffer, den Felix Jung 3 Minuten Später wieder ausglich. Die Partie stand nun 4:1.

In der 83. Minute bekamen wir noch einen Elfmeter, den das Hirn der Mannschaft, Thorsten Hoffmann ausführte. 5:1 dank des Genies am Ball.

3 Minuten Später betrieben die Sportfreunde noch etwas Ergebniskosmetik und erzielten den 5:2 Anschlusstreffer, der aber keine Aussagekraft mehr haben sollte.

Fazit der Partie: Lockerer Saisonauftakt. Die harten Brocken kommen noch und da gilt es über 90 Minuten konzentriert Fußball zu spielen.

Eingesetzte Spieler: Giuliano Scotto di Perrotolo, Erik Schäfer, Daniel Ludwig, Buzo, Thorsten Hoffmann, Markus Müller, Lucas Failing, Ralf Hofmann, Patrick Debus, Alex Rudi, Felix Jung, Philipp Giele, René Schütz, Lukas Kundt, Oliver Rehorn