SF Katzenfurt II - TSV Blasbach II 0:8 (0:4)

 

8:0 Kantersieg dank sehr guter Mannschaftsleistung

 

Bei doch sehr erfrischenden Temperaturen trat unsere 1B Mannschaft das Auswärtsspiel gegen den SF Katzenfurt II an. Die Zielsetzung war klar, die Mannschaft sollte in dieser Saison weiterhin ohne Punktverlust bleiben. Größter Unsicherheitsfaktor war wie in der Vorsaison der (Park-)Platz. Mit ein paar weißen Linien sah der Parkplatz sogar fast aus wie ein Fußballfeld.   

 

Nach kurzem Abtasten übernahm unsere Mannschaft das Kommando. Mit deutlicher Feldüberlegenheit erspielten wir uns sogleich erste gute Torchancen.

 

11. Spielminute: 0:1 TSV Blasbach II

Buzo spielte den gut getimten Schnittstellenpass auf Flügelflitzer Marco Maibach. Marco zog nach innen in den Strafraum und markierte den frühen, aber absolut verdienten Führungstreffer.

 

15. Spielminute: 0:2 TSV Blasbach II

Blasbach blieb am Drücker und baute den Vorsprung aus. Unser liebgewonnener Asienimport Kim legte die Pille nach einer Freistoßflanke prima auf Ralf Hofmann ab. Mit der Ruhe des Alters ließ sich Ralf  diese Gelegenheit nicht entgehen und netzte zum 0:2 ein.

 

Mit dem beruhigendem Vorsprung im Rücken dominierte Blasbach auch weiterhin das Spielgeschehen.

 

Die Bedingungen blieben jedoch schwierig. Das Geläuf stellte für beide Mannschaften eine große Herausforderung dar. So versprangen nicht gerade wenige Bälle. Auch die Platzgröße (sehr, sehr klein) war für viele ungewohnt.

 

Nach einer Verschnaufpause zog Blasbach das Tempo wieder an. 

 

In der 29. Minute dann wieder eine Großchance für unsere Farben. Nach einer Ecke wurde Jonas Lehmanns Schuss zunächst vom Torwart der Gastgeber abgewehrt. Ralf Hofmann bekam zwar noch den zweiten Ball, sein Schuss wurde jedoch vom Gegner abgeblockt.   

 

Nur zwei Minuten später verpasste Alexander Rudi mit einem Distanzschuss den Torerfolg. 

38. Spielminute: 0:3 TSV Blasbach II 

Endlich war es soweit. Erik Schäfer alias Ansgar Brinkmann alias der weiße Brasilianer schlug zu. Zuvor setzte sich der Mann mit den vielen Spitznamen schon mit einigen technisch schön anzusehenden Sturmläufen in Szene. Den Eckstoß netzte er dann in der 38. Minute per Kopf ins Tor. 

 

44. Spielminute: 0:4 TSV Blasbach II 

Ein Schnitzer der gegnerischen Abwehr wurde von uns gnadenlos ausgenutzt. Nach Ballrückeroberung am gegnerischen 16er traf Jonas Lehmann mit einem strammen Schuss zum 0:4.   

 

47. Spielminute: 0:5 TSV Blasbach II 

Wir kamen hellwach aus der Pause. Lukas Kundt setzte Ralf Hofmann mit genialer Vorarbeit in Szene. Ralf war heiß auf seinen zweiten Treffer und nutzte die sich bietende Chance. 

 

Blasbach kam nun im Minutentakt zu weiteren Chancen. 

 

In der 51. Minute wurde Buzos Schuss noch auf der Torlinie geklärt. Drei Minute später hatte der nun vollends heiß gelaufene Ralf Hofmann eine  weitere gute Möglichkeit. Jonas Lehmann traf bei dem folgenden Angriff nur das Außennetz des Tores. 

63. Spielminute: 0:6 TSV Blasbach II 

Und da rappelte es erneut. Kurz vor seiner (nicht leistungsbezogenen) Auswechslung erzielte Jonas Lehmann seinen zweiten Treffer. Wieder zahlte sich hierbei seine gute Schusstechnik aus. 

 

65. Spielminute: 0:7 TSV Blasbach II 

Haaaatttrick. Zwar nicht lupenrein, aber das interessierte den heutigen Alterspräsidenten Ralf Hofmann nicht die Bohne. Vorausgegangen war die berühmt berüchtigte HH-Kombination.

 

Ein langer Ball von Thorsten Hoffmann konnte von der gegnerischen Abwehr nicht geklärt werden. Ralf Hofmann war genau im richtigen Augenblick zur Stelle und schraubte das Ergebnis auf 0:7 hoch. 

 

Die Gastgeber hatten schon lange die Hoffnung auf ein respektables Ergebnis aufgegeben. Die letzten Minuten 20 Minuten plätscherten dann so vor sich hin. 

 

In der 75. Minute sah sich Tomasz Hora völlig frei vor dem gegnerischen Tor. Mit etwas mehr Wettkampfpraxis wäre er wohl cooler geblieben. So war sein Schuss leider nur ein Schüsschen. Beim nächsten Mal klappt es besser…  

 

80. Spielminute: 0:8 TSV Blasbach II 

Den Schlusspunkt der vor allem in der zweiten Hälfte einseitigen Partie setzte unser Edeltechniker Kim. 

 

Mit 8:0 Toren gelang unserem Team erneut ein tolles Ergebnis. Ohne Punktverlust steht das Team an der Tabellenspitze. Mehr geht nicht. Kompliment! 

 

Eingesetzte Spieler: 

Giuliano Scotto Di Perrotolo, Lukas Kundt, Erik Schäfer, Marco Maibach, Thorsten Hoffmann, Markus Müller, Suljo Kovacevic, Ralf Hofmann, Alexander Rudi, Heung-Nam Kim, Jonas Lehmann, Tomasz Hora, Lukas Ferst, Rainer Mirke