FSV Berghausen II – TSV Blasbach II  0:5 (0:3)

 

Typischer Kreisligafußball mit gutem Ergebnis

 

Auf einem schmierigen Rasen in Berghausen galt es, die gute Leistung der letzten Woche zu bestätigen. Es sollte sich jedoch ein typisches Kreisligaspiel entwickeln, welches durchaus unterhaltsam war für Zuschauer, die etwas Galgenhumor besitzen.

 

Los ging es mit einem Start nach Maß für den TSV. Direkt in der ersten Minute konnte Thorsten Hoffmann einen Eckball von Roman zum 0:1 über die Linie drücken.

 

Kurze Zeit später vergab Hora die Chance, schon frühzeitig zu erhöhen.

 

In der fünften Minute hätte sich das fast gerächt, jedoch vergab Berghausen zum ersten Mal kläglich frei vor unserem Tor.

 

 

 

Das Spiel lief jetzt so vor sich hin, es ergaben sich allenfalls ein paar Halbchancen, aber nichts wirklich gut herausgespieltes.

 

In der 20. Minute rutschte unserem Torhüter Lucas Failing ein Eckball über die Fäuste und sprang an den Innenpfosten. Der Ball konnte geklärt werden und Hora trieb den Ball nach vorne. Die eher ungefährliche Hereingabe führte jedoch trotzdem zum 0:2, da sich der Berghäuser Abwehrspieler und sein Torhüter nicht einigen konnten. Frei nach dem Motto „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ schob der Abwehrspieler den Ball sicher ins eigene Tor.

 

Kurz vor dem Tor agierte der Gastgeber kurze Zeit in Unterzahl, da ein Spieler schäumend vor Wut den Platz verließ. Offenbar gab es untereinander ein paar Meinungsverschiedenheiten über das bisher dargebotene Spiel.

 

In der 28. Minute scheiterte zunächst der heute etwas glücklose Joni am Torhüter, nach der folgende Ecke konnte der Schuss von Benni Stamm auf der Linie geklärt werden.

 

Kurz vor der Halbzeit konnte sich Ailton Müller unbemerkt in den gegnerischen Strafraum schleichen, wurde von Maibach angespielt, drehte sich mit dem Rücken zum Tor wie eine Schlange um seinen Gegenspieler und schloss trocken zum 0:3 Halbzeitstand ab.

 

 

 

In der zweiten Halbzeit hatte Berghausen den besseren Start, vergab aber erneut kläglich frei vorm Tor.

 

Nach 58 Minute spielte Rudi einen guten Ball auf Joni, der jedoch erneut scheiterte. Den Abpraller erkämpfte sich der eingewechselte André Schütz und schloss hoch zum 0:4 aus knapp 20 Metern ab.

 

Nun plätscherte das Spiel wieder vor sich hin. Ein paar Slapstick-Einlagen und weitere von Berghausen kläglich vergebene Chancen konnten so manchen Zuschauer bei miesem Wetter etwas erheitern.

 

In der 76. Minute die nächste Chance für Berghausen und die erste, wo Failing mal wirklich sein Können zeigen musste.

 

Den Schlusspunkt setzte Ralf Hofmann mit einer verunglückten Flanke, die zum 0:5 im Tor landete. Rudi blieb weg vom Ball und gönnte Ralf somit auch mal ein Erfolgserlebnis.

 

 

 

Kein überragendes Spiel, aber dafür war der Platz auch nicht geschaffen. Letztendlich ein gutes Ergebnis, da wir vor dem Tor deutlich effektiver waren als die Gastgeber.

 

 

 

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Roman Kaczmarczyk, Lukas Kundt, Marco Maibach, Benjamin Stamm, Markus Müller, Thorsten Hoffmann, Ralf Hofmann, Alexander Rudi, Jonas Lehmann, Tomasz Hora, André Schütz, Abdulrahman Al-Zouhairy, Chris Cromm