TSV Blasbach II - SG Biskirchen/Ulmtal II 3:1(1:0)

Ruhiger Tag für Sven Hof beim ungefährdeten Sieg

 

Mit dem vermutlich besten Kader im laufenden Jahr ging der TSV ins Spiel und die Marschrichtung war klar – die SG auf Distanz halten.

In der siebten Minute erkämpfte sich Jonas Lehmann den Ball an der Grundlinie und legte zurück auf David Böhm, der am Keeper scheiterte.

Zwei Minuten später lief ein super ausgespielter Konter über Jan Niklas Heinz, Jonas Lehmann und David Böhm, der letztlich aber erneut seinen Meister im Gästetorhüter fand.

 

Nach 21 Minuten kamen die Gäste zu ihrem ersten Abschluss. Eine Flanke von rechts wurde an den Pfosten geköpft. Die Führung wäre aber auch sehr unverdient gewesen.

Nachdem ein Distanzschuss der Gäste eine Etage zu hoch war, gab es auf der Gegenseite die dickste Chance für den TSV, doch Alex Rudi scheitert nach Hereingabe von Heinz freistehend am Torhüter. Den kann man schon mal machen, aber wenigstens hat er den Ball getroffen, das machen nicht alle.

 

Wie es aber noch besser geht, wurde dem alten Hasen dann vom jungen Fuchs gezeigt.

Eine ganz starke Flanke von Lucas Failing war lange in der Luft, Heinz hatte sich im Rücken der Abwehr freigeschlichen und brachte den Ball per Direktabnahme im Tor unter. 1:0 in der 35. Minute.

 

Drei Minuten später bekam ein Gästespieler für klares Halten zu Recht die gelbe Karte. Darüber echauffierte er sich jedoch so lange und hartnäckig, dass ihm der ordentliche Schiedsrichter die zweite gelbe Karte zeigte und er frühzeitig unter die Dusche konnte.

 

Kurz vor der Halbzeit kam Lucas Failing im gegnerischen 16er zu Fall, der anschließende Elfmeter von Alex Rudi wurde aber vom Torhüter abgewehrt.

 

Mit einer verdienten Führung und in Überzahl ging es in die Kabine.

 

Nach der Pause wurde Jonas Lehmann per weiten Einwurf eingesetzt, scheiterte aber letztlich dreimal an Keeper und Abwehrspielern.

Kurz darauf schlug Kapitän Kundt mal einen langen Ball in den Strafraum, Rudi köpfte zu hoch.

 

Nach einer Stunde den endlich das verdiente zweite Tor. Nachdem sich Heinz auf links gut durchgesetzt hatte, spielte er den Ball auf Joni, der per Außenrist ins rechte Eck traf. 2:0 in der 60. Minute.

 

Fünf Minuten später antizipierte Joni richtig und fing einen Querpass der Gäste in deren 16er ab und wurde direkt gelegt. Den fälligen Elfmeter schoss diesmal David Böhm und verwandelte sicher zum 3:0.

 

In der 73. Minute fast das nächste Tor, doch Joni spitzelte die flache Hereingabe von Jannik Beppler nur an den Pfosten.

 

Zehn Minuten vor dem Ende gelang den Gästen dann noch der Ehrentreffer. Nach Flanke von der rechten Seite wurde der Ball von Christian Irmer per Knie im Tor untergebracht. Ausgerechnet beim einzigen Ball, der wirklich auf das Tor kam, rutschte Sven Hof im Tor aus. Somit konnte er sich heute nicht ein Mal auszeichnen.

 

Kurz vor Schluss scheiterte zunächst Joni nochmal, ehe Rudi mit einem Schuss noch die Latte traf.

 

Mit einem hoch verdienten Sieg wurde die SG als erster Verfolger in der Tabelle auf jetzt neun Punkte distanziert. Auch wenn wir ein Spiel mehr bestritten haben, sollte da in Sachen Platz 5 nichts mehr anbrennen. Mit der Leistung von heute schon mal gar nicht.

 

eingesetzte Spieler: Sven Hof, Giuliano Scotto Di Perrotolo, Lucas Failing, Jannik Beppler, Abdulgani Türkeköle, Marco Maibach, Lukas Kundt, Jonas Lehmann, Alexander Rudi, David Böhm, Jan Niklas Heinz, Thorsten Hoffmann, Sascha Thönnessen, Robert Renn