SG Schwalbach II – TSV Blasbach II  1:4 (0:2)

Jan Niklas Heinz beschenkt sich selbst

 

Das Gastspiel in Schwalbach fand noch mal auf Rasen statt, die Sonne schien, aber der Wind wehte doch kalt über den Platz.

Der TSV fand ganz ordentlich in die Partie und schaffte durchaus die eine ohne andere gute Passaktion. Nach neun Minuten gab es ca. 20 Meter vor dem Tor einen Freistoß, den Lucas Failing in die Mauer schoss. Den Abpraller schoss Ralf Hofmann in die Arme des Torhüters.

 

In der 17. Minute brachte Ralf Hofmann den Ball per Freistoß von der Mittellinie bis in den Fünfmeterraum, die SG bekam den Ball nicht weg und Jan Niklas Heinz nahm das nachträgliche Geburtstagsgeschenk an und schloss zum 0:1 ab.

 

Zwei Minuten später eine ähnliche Situation, Schwalbach konnte nicht klären und Failing schoss den Ball ans Lattenkreuz.

Danach schalteten die Gastgeber einen halben Gang hoch und kamen besser ins Spiel und setzten Blasbach unter Druck. Glück für Blasbach, dass die SG ihre Angriffe nicht sauber zu Ende spielte oder der Abschluss nicht auf das Tor kam. Sven Hof musste in dieser Partie nicht einmal wirklich eingreifen. Im Grunde kam später nur noch ein Ball auf’s Tor und der war dann auch noch drin.

 

In der 39. Minute brachte Failing einen Eckball perfekt in den 16er, wo Sener nicht mal hoch springen, sonder nur den Kopf hin halten musste und es stand 0:2 für Blasbach.

 

Kurz darauf spielte Buzo auf der rechten Seite noch Jannik Beppler frei, dessen Hereingabe wurde von Sener direkt genommen und verfehlte das Tor nur knapp. So ging es mit einer verdienten Gästeführung in die warme Kabine.

 

Die frierenden Zuschauer konnten sich leider nicht mit Glühwein und Wurst wärmen. Wer wollte, konnte sich mit Waffeln und Kaffee zufrieden geben.

 

Direkt nach Wiederbeginn tauchte Heinz plötzlich frei im Strafraum auf, traf den Ball aber letztlich nicht richtig.

 

In der 48. Minute kam Schwalbach über rechts in den Strafraum, Giuliano pflügte nur den Boden statt den Gegner um und der Ball wurde zum 1:2 ins lange Eck geschossen.

 

In der 55. Minute brachte der gut aufgelegte Failing eine Flanke auf Heinz, der gerade noch so geblockt wurde. Auf der Gegenseite kam die SG noch zu einem gefährlichen Abschluss nach einer Ecke, der Ball ging jedoch knapp vorbei.

 

Nach 63 Minuten trieb Beppi den Ball über rechts nach vorne, der Ball kam zu Heinz und dieser schloss überlegt ins lange Eck zum 1:3 ab.

 

Vier Minuten später sprintete Failing über links bis in den Strafraum, schloss hoch auf das kurze Eck ab und der Torhüter zeigte seine stärkste Parade.

 

Zwölf Minuten vor Ende eroberte Marco Maibach den Ball, setzte Heinz in Szene und dieser brachte den Ball zum 1:4 im Tor unter. Der Torhüter war noch dran, trotzdem kullerte der Ball über die Linie. Vermutlich fehlte Schusskraft, da Heinz bereits mit Krämpfen zu kämpfen hatte und anschließend vom Platz durfte. Schließlich ist er zwei Tage zuvor schon 18 geworden und musste direkt am eigenen Leibe erfahren, dass die schöne Jugend nun vorbei ist. Was müssen Ralf und Buzo da erst für Gliederschmerzen haben…

 

Kurz vor Schluss hatte David Böhm noch die doppelte Chance zu erhöhen, traf jedoch den Ball in beiden Fällen nicht richtig.

 

Nach einem recht souveränen Sieg konnte man zufrieden noch den anschließenden Sieg der „Ersten“ angucken und kann ebenso zufrieden die Tabellen begutachten, wo beide Mannschaften jeweils auf einem sehr guten fünften Platz stehen.

 

 

Eingesetzte Spieler: Sven Hof, Suljo Kovacevic, Lukas Kundt, Giuliano Scotto Di Perrotolo, Jannik Beppler, David Böhm, Ralf Hofmann, Kara Sener, Lucas Failing, Jan Niklas Heinz, Alexander Rudi, Marco Maibach, Sascha Thönnessen