SG Waldsolms III - TSV Blasbach II 2:0 (2:0)

Unnötige Niederlage beim Tabellenführer

 

Beim Tabellenführer aus Waldsolms sind wir bei Regen und deren heimischen Kunstrasen sicherlich nicht als Favorit in die Partie gegangen, trotzdem haben wir die ersten 25 Minuten das Spiel dominiert, Chancen gehabt und hinten nichts zwingendes zugelassen.

Waldsolms hatte zwar die erste Annäherung ans Tor, schoss aber vorbei, so dass Lucas Failing im Kasten nicht eingreifen musste.

 

In der vierten Minute setzte Thorsten Hoffmann dann Alex Rudi in Szene, der aus spitzem Winkel am Keeper scheiterte. Die nachfolgende Ecke verpasste Gani denkbar knapp.

Gute fünf Minuten später war es erneut Rudi, der abschloss. Aus etwa 20 Metern Torentfernung traf er leider nur den Pfosten. Der Torhüter wäre machtlos gewesen.

 

Die nächsten 20 Minuten passierte nichts dramatisches, was für uns aber positiv war, da wir gegen die beste Offensive der Liga relativ gut standen. Nach vorne fehlte es oft an der Genauigkeit im Passspiel, da der Ball auf dem nassen Kunstrasen sehr schnell wurde, oder an der Wucht im Abschluss.

 

In der 32. Minute ging Waldsolms dann mit dem ersten gefährlichen Abschluss in Führung. Nach einer Verlagerung auf die rechte Seite kam Alexander Schmidt freistehen zum Abschluss und verwandelte knapp an der Strafraumgrenze stehend präzise ins Eck. 1:0 für die Gastgeber.

Gute zehn Minuten später die nächste Chance und das nächste Tor. Michel Henrich gelangte über links zu einfach in unseren Strafraum und drosch den Ball einfach unter die Latte zum 2:0 für Waldsolms.

 

So ging es mit einem Rückstand in die Pause, obwohl man das Spiel weitesgehend im Griff hatte.

 

In der 54. Minute dann die nächste gute Chance für Blasbach, als Sener nach einer Flanke von Rudi über das Tor schoss.

 

Zehn Minute später wurde ein Schuss von Sener noch abgefälscht und ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Die anschließende Ecke köpfte Sener wieder Richtung rechter Pfosten, wieder abgefälscht, wieder knapp vorbei.

Kurz darauf schoss Sener den Ball knapp über die Latte.

 

In der 72. Minute die erste große Chance für Waldsolms, den Sack zu zumachen. Failing rettete klasse im Tor und hielt den TSV im Spiel.

Kurz darauf wäre er machtlos gewesen bei einem Distanzschuss, aber die Latte rettete.

 

Blasbach kam noch zu zwei guten Chancen, jeweils nach einer guten Flanke von Thorsten Hoffmann. Zunächst versprang Sener der Ball bei der Annahme und der Torhüter schnappte sich die Kugel, dann köpfte Gani völlig freistehend knapp vorbei.

 

Das war es dann und man stand erneut mit leeren Händen da. Hier wäre heute eine kleine Überraschung dicke drin gewesen. Waldsolms hat seine Chancen konsequent genutzt, wir eben nicht. So einfach ist Fußball zu erklären. Unsere Mannschaft hat sich aber zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und bis zu letzten Sekunde nach vorne gespielt und den Willen gezeigt, hier noch was zu holen.

 

 

eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Giuliano Scotto Di Perrotolo, Lukas Kundt, Sascha Thönnessen, Abdulgani Türkeköle, Thorsten Hoffmann, Ralf Hofmann, Kara Sener, Alexander Rudi, Jannik Beppler, Jonas Lehmann, Marco Maibach