SG Niederbiel II – TSV Blasbach II  1:4 (0:2)

Endlich der erste Sieg in der C-Liga

 

Bei strömenden Regen stand heute Steffen Schäfer als Interimscoach für den abwesenden Uwe Hörbel an der Seitenlinie. Yannick Rauber gab nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback.

 

Steffen baute auf eine Viererkette mit den Innenverteidigern Thorsten Hoffmann und Daniel Ludwig, die das insgesamt sehr gut und ruhig machten.

Nach vorne sollte auch mutig gespielt werden und Linksverteidiger Kundt bediente nach fünf Minuten Patrick „Klausi“ Debus per Flanke, der aber zu hoch abschloss.

Zwei Minuten später erneut Klausi mit der Chance. Nachdem er sich gegen drei Mann durchsetzen konnte, scheiterte er aber am Torhüter, der stark parierte.

 

In der 16. Minute zog Alex Rudi einen Eckball direkt auf’s Tor, ein Abwehrspieler konnte den Ball aber von der Linie köpfen.

 

Niederbiel kam in der 24. Minute das erste Mal gefährlich vor unser Tor, Sven Hof parierte aber klasse per Beinabwehr in bester Manier eines Handballtorhüters. Woher er das nur kann?

 

In der 27. Minute ging Blasbach dann in Führung. Ein langer Ball von Daniel Ludwig rutschte durch, nachdem Alex Rudi seinen Gegenspieler gut geblockt hatte, Klausi kam an den Ball und verwandelte diesmal zum 0:1.

 

Zwei Minuten später direkt der nächste Treffer. Giuliano Scotto Di Perrotolo, der Name klingt einfach schon nach feinster Fußballkunst, schlägt eine Flanke mit seiner unnachahmlichen Technik in den Strafraum, wo Jan Niklas Heinz den Ball per Direktabnahme zum 0:2 unter die Latte setzte. Von Flanke bis Abschluss einfach traumhaft!

 

Nach 37 Minuten lief Niederbiel plötzlich zu zweit auf den alleine gelassen Daniel Ludwig zu, der die beiden Angreifer aber zumindest solange entscheidend stellen konnte, bis Thorsten Hoffmann zurück geeilt war und die Situation mit geballten Kräften entschärft werden konnte.

 

Mit dem Pausenpfiff scheiterte Yannick Rauber noch am Torhüter, der Nachschussversuch von Lukas Kundt wurde geblockt und so ging man mit der 2:0 Führung in die Pause.

 

Die zweite Hälfte war insgesamt sehr ereignisarm, was auch daran lag, dass der letzte Pass oftmals zu ungenau kam, was aber auch am sehr nassen Rasen lag, oder die Abschlüsse zu halbherzig waren.

 

Zum Beispiel in der 65. Minute, als Robert Renn nach Ablage von Klausi genau auf den Torhüter schoss.

 

Nach 72 Minuten sorgte Klausi dann für die Vorentscheidung, als er sich in seiner typischen Art durch den Strafraum wurschtelte und im Fallen noch den Ball ins lange Eck legte. 1:3.

 

Im Gegenzug kam Niederbiel per Kopf noch zum Anschlusstreffer, zu mehr sollte es aber nicht mehr reichen. Im Gegenteil.

 

Klausi spielte Yannick Rauber an, der lief einmal durch den Strafraum und schoss dann auf’s Tor. Da der Torhüter nicht sehr glücklich aussah beim Abwehrversuch, stand es 1:4 und der erste Sieg in der C-Liga war perfekt.

 

Insgesamt ein ordentlicher Auftritt, hinten wurde nicht all zu viel zugelassen und vorne zumindest vier Chancen genutzt.

So muss es weiter gehen!

 

 

eingesetzte Spieler: Sven Hof, Giuliano Scotto Di Perrotolo, Lukas Kundt, Jannik Beppler, Thorsten Hoffmann, Daniel Ludwig, Marco Maibach, Patrick Debus, Jan Speiser, Jan Niklas Heinz, Alexander Rudi, Yannick Rauber, Robert Renn, Sascha Thönnessen