Reise in das Allgäuer Land

Unter Führung des Team-Leiters Friedhelm Bürding unternahmen Mitglieder der Traditionself des TSV eine Wochenendfahrt. Diesmal führte die Reise in das Allgäuer Land.

Bei schlechtem Wetter ging die Fahrt über Würzburg nach Pfronten, wo im "Pfrontener Hof" die Unterkunft bezogen wurde. Von Pfronten aus besichtigten die Teilnehmer unter anderem die Schlösser Neuschwanstein,Hohenschwangau, Linderhof, die Altstadt von Füssen und das Kloster Ettal.

Anschließend wurde noch einmal in Garmisch-Partenkirchen ein Stopp eingelegt und das Olympia - Skistadion besichtigt.

Am folgenden Tag startete die Gruppe bei herrlich sonnigem Wetter zur Bergwanderung auf den 1836m hoch gelegenen Breitenberg bei Pfronten.

Den teilweise schwierigen Aufstieg bewältigten die "Alten Herren" mit Bravour und bewiesen, dass sie noch lange nicht zum "alten Eisen" gehören.

Die Heimreise führte dann über Dinkelsbühl, wo eine Besichtigung der historischen Altstadt folgte.

Insgesamt war es wieder ein schönes Erlebnis, wobei großen Anteil am Gelingen der Fahrt der Team-Leiter Friedhelm Bürding sowie die Fahrer der Kleinbusse Edwin Gick und Jürgen Schmidt hatten und nicht zu vergessen der "Lindenwirt" Artur Braun, der zwar dieses Mal nicht dabei sein konnte, aber uns doch mit einem guten Frühstück auf die Reise schickte.