1:2-NIEDERLAGE bei DER SG NIEDERBIEL:

Auch in Niederbiel bleiben die Punkte liegen

Nach der Niederlage zum Jahresende und drei Niederlagen zu Jahresbeginn sollte in Niederbiel endlich der erste Dreier des Jahres her, um den Abstand zum Relegationsplatz zumindest zu halten. Da ein paar Routiniers fehlten, spielte man hinten mit einem Kinderriegel und auch davor hatten die ältesten Spieler noch keinen (eigenen) 30. Geburtstag gefeiert. Der Eine oder Andere hatte zwei Tage zuvor jedoch schonmal geübt.

SG Niederbiel - TSV Blasbach 2:1 (1:0)

1

Es dauerte knapp 20 Minuten bis zur ersten guten Chance. Basti Schäfer wurde auf Außen gut freigespielt, seine flache Hereingabe drückte Bruder Niklas über die Linie, der dabei allerdings im Abseits stand und das Tor somit nicht anerkannt wurde.

Nur eine Minute später eroberte sich Niklas Schäfer am gegnerischen Strafraum den Ball, lief ein paar Meter und scheiterte am Torhüter.

Wieder nur zwei Minuten später versuchte es Tobi Brück aus der Distanz, sein Schuss ging jedoch knapp über das Tor.

In der 27. Minute wurde Niederbiel das erste Mal gefährlich und ging direkt in Führung. Marvin Jackwerth spielte einen perfekt getimten Chipball über die Abwehr und Nils Schäfer schloss trocken zum 1:0 ab.

Knapp fünf Minuten später wurde Schäfer erneut freigespielt, scheiterte diesmal aber am stark reagierenden David Böhm.

Mit einem unnötigen Rückstand ging es in die Kabine.

📷 GALERIE: NIEDERBIEL ⬇️

2

Blasbach startete wütend in die zweite Halbzeit und wollte schnellstmöglich den Ausgleich erzielen. So gab es direkt eine Ecke mit folgendem Scheibenschießen. Irgendwie schafften es die Gastgeber jedoch, immer noch irgendwie ein Köperteil reinzuhalten und den Ausgleich zu verhindern.

Eine Minute später wurde Marc Oschwald mit einem langen Ball angespielt und scheiterte am Torhüter. Den Abpraller legte er für Niklas Heinz ab, der nochmal quer auf Niklas Schäfer legte. Als alle schon den Torschrei auf den Lippen hatten, schoss Niklas jedoch freistehend über das Tor, in dem nur noch ein Feldspieler auf der Linie stand.

In der 56. Minute hatte Tobi Brück rechts im Strafraum etwas Platz, spielte den Ball flach zurück Richtung Elfmeterpunkt und Emre Geyik versenkte den Ball zum verdienten 1:1 Ausgleich.

Nur eine Minute später gab es den nächsten Hochkaräter, doch Oschwald verfehlte ebenfalls freistehend das Tor.

Nach gut einer Stunde kamen auch die Gastgeber mal wieder zu Chancen, doch ein Kopfball nach einer Ecke und ein Schuss von Jackwerth verfehlten das Tor nur knapp.

In der 88. Minute spielte sich Jackwerth mit einem Doppelpass frei und schoss den Ball zum 2:1 ins Tor.

Die letzte Chance hatte erneut der TSV. Beim letzten Eckball war Torhüter David Böhm mit aufgerückt und kam nach Kopfballverlängerung von Basti Schäfer auch etwas überrascht zum Abschluss. Der Ball flog knapp über das Tor.

Chancen gab es genug, darunter auch genügend 100%ige, um hier mit mindestens einem Punkt nach Hause zu fahren. Auf Grund der mangelnden Chancenverwertung steht man jedoch zum fünften Mal in Folge ohne Punkte da. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nur noch einen Punkt. Das sollte auch für den Letzten Warnung genug sein, dass der Klassenerhalt keineswegs selbstverständlich wird.

Bericht:  Dominic Demant 

Eingesetzte Spieler: David Böhm, Nico Hofmann, Maxi Rauber, Tobias Brück, Luca Rauber, Marc Oschwald, Aaron Nawroth, Niklas Schäfer, Emre Geyik, Niklas Heinz, Basti Schäfer, Yannick Rauber, Tim Rösler


PARTNER DES TSV

UNSERE AUSRÜSTER

TRAININGSZEITEN 1. UND 2. MANNSCHAFT:

DI. u. DO. 18.30 BIS 20.00 UHR

Euer Draht zum TSV

TSVBlasbach@gmx.de