15.05.2022 / Spielbericht

FC Cleeberg III - TSV Blasbach II  2:3 (1:2)

Auf Grund der zweiten Halbzeit ein schmeichelhafter Sieg

Zum Auswärtsspiel beim FC Cleeberg musste die Mannschaft wie jede Woche erneut umgestellt werden und auch diesmal wurden wieder Leute gefunden, die sich zur Verfügung gestellt haben.

Nach der enttäuschenden Vorstellung in Nauborn sollte heute wieder besserer Fußball gezeigt werden. Sonntagvormittag, brennende Sonne und ein schöner, fast neuer Kunstrasenplatz sollten dazu einladen. Leider gab es für die Zuschauer trotz hoher Temperaturen keine Getränke zu kaufen.

Zum Spiel:

Die erste kleine Chance hatten die Gastgeber nach 18 Minuten, doch der Versuch war kein Problem für Sven Hof im Tor.

In der 21. Minute versuchte es Jan Speiser für den TSV aus der Distanz, dem Torhüter rutschte der Ball durch die Hände und sprang an die Latte.

Nur eine Minute später eroberte Markus Kaiser den Ball, marschierte ein paar Meter und erkannte dann die Lücke, durch die er Yannick Rauber auf die Reise schicken konnte. Dieser zog in den Strafraum und schob zum 0:1 ein.

Nur vier Minuten später der nächste starke Angriff. Ralf Hofmann bediente Yannick Rauber per Außenrist, Yannick legte zurück auf Medim, der spielte nochmal quer und Tijan Özgül schlenzte den Ball aus 16 Metern direkt zum 0:2 in den linken Winkel.

In der 31. Minute zog Jan Speiser eine Ecke auf den zweiten Pfosten, wo Yannick Rauber kurz vor der Linie den Ball knapp verpasste.

Fast im Gegenzug kam Cleeberg zum Anschlusstreffer. Nach einem klaren Foul an Jan Speiser im Mittelfeld, das der Schiri leider nicht gepfiffen hat, flankten die Gastgeber den Ball in die Mitte und Daniel Schier drückte den Ball zum 1:2 über die Linie.

Drei Minuten nach dem Anschlusstreffer fast noch der Ausgleich, doch Sven Hof machte sich groß und die kurze Ecke dicht, so dass er den Versuch von Daniel Schier abwehren konnte.

Die zweite Halbzeit begann fast mit einem Paukenschlag. Akif Koca wartete zu lange und spielte den Ball dann vor dem eigenen Strafraum in die Füße des Gegners, der dann mit zwei Mann frei im Strafraum stand. Sven Hof parierte den ersten Versuch, beim Zweiten traf der Angreifer den Ball nicht richtig.

In der 55. Minute die nächste, höchst zweifelhafte Entscheidung des Schiedsrichters, als er nach einem Zweikampf auf Foul von Jan Speiser und Elfmeter für Cleeberg entschied. Daniel Schier war das egal und er verwandelte sicher zum 2:2.

Von Blasbach kam in der zweiten Halbzeit bis dahin nichts mehr, Bereitschaft und Konzentration nahmen deutlich ab.

Nachdem Alex Rudi in der 61. Minute das Außennetz traf, machte Cleeberg weiter Druck. Zunächst parierte Sven einen Distanzschuss stark, dann traf Cleeberg noch den Pfosten.

Danach wurden unsere Jungs wieder etwas wacher und Akif scheiterte aus der Distanz am Torhüter.

Acht Minuten vor dem Ende spielte Alex Rudi den Ball blind per Hacke in die Weiten des Platzes, wo niemand stand. Yannick Rauber schaltete als einziger und sprintete dem Ball hinterher. Den Torhüter, der zu spät reagierte und dann nicht mehr rechtzeitig an den Ball kam, umkurvte er und schob aus spitzem Winkel von der Strafraumgrenze mit links zum umjubelten 2:3 ins Tor.

Der Vorsprung wurde am Ende in Überzahl über die Zeit gerettet und man freute sich über einen Sieg, der auf Grund der schwächeren zweiten Halbzeit eher schmeichelhaft zustande kam. EGAL!

eingesetzte Spieler: Sven Hof, Dominic Wall, Marco Maibach, Jannik Beppler, Markus Kaiser, Akif Koca, Tijan Özgül, Ralf Hofmann, Yannick Rauber, Jan Speiser, Medin Ponjavusic, Alex Rudi, Pascal Hörbel

Bericht: Dominic Demant 

lade Widget...
© FuPa-Widget



„TOP“ -PARTNER DES TSV


FOLGE UNS AUF

Kontakt zum Verein

TSVBlasbach@gmx.de