17.09.2023

Viele Tore und Slapstick auf der Alm

Hochsommerliches Wetter mitten im September, auswärts auf der Alm und der Rasen sieht optisch aus wie ein Teppich. Beste Voraussetzungen für ein gutes Spiel.

SpVgg Lemp II - TSV Blasbach II  3:9 (1:5)

Zum Spiel: 1.Halbzeit

Die Gastgeber hatten direkt die erste Chance, doch Marcel Schlicht rettete für den bereits geschlagenen Sven Hof. Damit wurde auch direkt der Konter eingeleitet, Marc Oschwald scheiterte am Torhüter und Yannick Rauber staubte zum 0:1 ab.

Blasbach spielte weiter nach vorne, verpasste aber zunächst das zweite Tor.

In der 17. Minute wurde Oschwald von Tiegs geschickt, umkurvte den Torhüter und schob zum 0:2 ein.

Fünf Minuten später sahen die anwesenden Zuschauer das schönste Tor des Tages. Einen abgewehrten Ball nahm Alexander Grebe aus über 30 Metern direkt und der Ball flog wie an der Schnur gezogen ins linke Eck. Geiler Treffer zum 1:2.

Die Antwort des TSV folgte prompt. Oschwald fing einen Ball vor dem gegnerischen Strafraum ab, legte quer und Medin Ponjavusic musste nur noch zum 1:3 einschieben.

Acht Minuten vor der Pause gab es am linken Strafraumrand einen Freistoß für Blasbach, den Oschwald direkt zum 1:4 verwandelte.

Drei Minuten später gab es noch besten Kreisliga-Slapstick zu sehen. Medin legte den Ball aus spitzem Winkel am Torhüter vorbei, ein Abwehrspieler der Gastgeber konnte den Ball noch vor der Linie abfangen und schoss im Anschluss seinen Kollegen beim Klärungsversuch an, so dass der Ball schließlich doch zum 1:5 im Tor landete.

Bildergalerie: Die Bilder zum Spiel: SpVgg Lemp II - TSV Blasbach II

2.Halbzeit

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste mit einem Tor nach zwei Minuten. Nach einer Ecke von Jan Speiser köpfte Oschwald zum 1:6 in die Maschen.

Mit der deutlichen Führung im Rücken wurde jedoch die eigene Abwehr nachlässig und so durfte Sandro van der Schnoor nach einer Stunde gemütlich von der linken Seite in den Strafraum ziehen. Sein eigentlich harmloser Abschluss kullerte dann an Sven Hof vorbei zum 2:6 ins Tor.

Zehn Minuten später kamen die Gastgeber nach einem Freistoß zur nächsten Chance, doch hier rette Sven Hof gekonnt in alter Handballmanier. Beim anschließenden Konter legte Niklas Tiegs vor dem Torhüter quer und Akif Koca erzielte das 2:7.

In der 77. Minute hatte der TSV auch noch seinen Slapstick-Moment. Sven Hof hatte den Ball in der Hand zum Abschlag bereit, jedoch keine Geduld, um auf die freie Bahn zu warten. So schoss er den vor ihm am Strafraumrand lauernden van der Schnoor den Ball an den Hintern, von wo aus die Kugel zum 3:7 ins Tor prallte. Kann man mal so machen…

Fünf Minuten vor dem Ende legte Oschi vor dem Tor quer und Niklas Tiegs (O-Ton von Schiedsrichter Hanfried Schindel mit einem Augenzwinkern: „Der schlechteste Mann auf dem Platz.“) schoss aus einem Meter an die Latte.

Dass er es mit dem Tore schießen nicht so hat, bewies Tiegs fünf Minuten später nochmal. Nach Flanke von Manuel Kölbach traf er den Ball bei der Direktabnahme nicht richtig. Immerhin wurde es seine dritte Vorlage, da Oschwald richtig stand und zum 3:8 abstaubte.

Kurz darauf war es wieder der umtriebige Niklas Tiegs (mindestens dreistellige Kilometerlaufleistung), der Oschwald im Strafraum bediente. Der ging zunächst zu Boden und beklagte sich über den ausbleibenden Pfiff. Da die Lemper den Ball aber auch nicht wirklich klären und Oschwald sich nicht wie einst Mario Gomez wundliegen wollte, stand er wieder auf und schoss den Ball einfach zum 3:9 Endstand ins Netz.

Am Ende steht ein verdienter Sieg, wobei die Höhe vielleicht auch etwas daran lag, dass die Gastgeber auf ihren Torhüter und auch dessen Ersatz verzichten und einen Feldspieler ins Tor stellen mussten. Auf der anderen Seite wurde mit Marc Oschwald (fünf Tore und zwei Vorlagen) ein halbwegs adäquater Ersatz für den verletzten Demant gefunden, der hier heute mit seinen Toren den Unterschied ausmachte. Insgesamt war es aber eine gute Leistung der gesamten Mannschaft.


Eingesetzte Spieler: Sven Hof, Akif Koca, Yannick Kopp, Tobias Best, Markus Kaiser, Marc Oschwald, Yannick Rauber, Jan Speiser, Niklas Tiegs, Marcel Schlicht, Medin Ponjavusic, Manuel Kölbach, Marco Maibach, Lukas Kundt

Bericht:  Dominic Demant 



PARTNER DES TSV

UNSERE AUSRÜSTER

TRAININGSZEITEN 1. UND 2. MANNSCHAFT:

DI. u. DO. 18.30 BIS 20.00 UHR

Euer Draht zum TSV

TSVBlasbach@gmx.de