10.04.2022 / Spielbericht

TSV Blasbach - SpVgg. Lemp  2:1 (0:0)

Erneuter Kampfsieg auf dem Hartplatz

Mit der SpVgg Lemp kam an diesem Sonntag eine Mannschaft nach Blasbach, gegen die es immer emotional zur Sache geht. Nachdem die Lemp in dieser Aufstiegsrunde direkt zu Beginn die Eintracht abgeschossen und dem FCB ein Unentschieden abgerungen hatte, wurde dort natürlich auch nach oben geschielt.

Der TSV ging nach dem Sieg unter der Woche gegen Dorlar mit Selbstbewusstsein in die Partie und wollte wieder über den Kampf ins Spiel kommen und so die Lemp mit ihren eigenen Mitteln schlagen.

Zum Spiel:

Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste, doch Sascha Keiner scheiterte in der achten Minute per Dropkick an Daniel Wagenbach, der den Ball stark über die Latte lenken konnte.

Daniel war auch in der 35. Minute gegen Alexander Engel und in der 45. Minute gegen Tim Kosak zur Stelle und parierte jeweils stark.

Ansonsten gab es in der ersten Halbzeit wenige Höhepunkte. Beide Teams versuchten es mit langen und hohen Bällen und gingen keinem Zweikampf aus dem Weg, so dass es immer mal wieder krachte.

BILDERGALERIE: DIE BILDER ZUM SPIEL:

TSV Blasbach - SpVgg. Lemp

Quelle: TSV/Stein

Drei Minuten nach der Pause hatte Mario Rauber plötzlich eine Idee und hob den Ball gefühlvoll über die Abwehr in den Strafraum der Gäste. Während der Gästekeeper zögerte, startete Basti Schäfer durch und vollendete wuchtig zum 1:0.

Die Freude hatte aber nicht lange Bestand, da Tim Kosak nur zwei Minuten später frei vor dem Tor auftauchte und souverän zum 1:1 einschieben konnte.

In der 67. Minute scheiterte Lucas Habicht mit seiner Bogenlampe am Torhüter. Fünf Minuten später wurde ein Kopfball von Emre Geyik noch auf der Linie geklärt. Wieder nur zwei Minuten später kombinierten sich Basti Schäfer und Emre Geyik per Doppelpass in den Strafraum und der Abschluss von Basti landete am Pfosten.

Nachdem Blasbach jetzt am Drücker war, kam die Lemp in der 78. Minute nochmal zu einer dicken Chance, doch Wagenbach konnte den Fallrückzieher erneut stark abwehren.

Neun Minuten vor dem Ende war es erneut Mario Rauber, der eine Idee hatte und den Ball per Direktspiel erneut zu Basti Schäfer brachte, der die Nerven behielt und zum umjubelten 2:1 in die Maschen schoss.

Bis zur 90. Minute brannte nicht mehr viel an, da sich die Mannschaft wie schon das ganze Spiel über aufopferungsvoll in die Zweikämpfe schmiss und immer wieder klären konnte. Dann war noch einmal kurz Luft anhalten angesagt, als Marcel Beck in der 90. Minute knapp am Winkel vorbei schoss.

Als das Spiel endlich abgepfiffen wurde, kannte der Jubel keine Grenzen mehr und mit dem zweiten Sieg in Folge hat man sogar die Lemp noch überholt. Wie schon gegen Dorlar wurde der Kampf und die richtige Einstellung belohnt und man holte sich einen durchaus verdienten Sieg gegen einen immer schwer zu bespielenden Gegner.

eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Tobias Best, Kay Rauber, Nico Hofmann, Dominik Depalma, Niklas Tiegs, Lucas Habicht, Tobias Brück, Akin Öztürk, Sebastian Schäfer, Mario Rauber, Emre Geyik, Tijan Özgül, Niklas Heinz

Bericht:  Dominic Demant 



DAS SPIEL IM LIVE-TICKER


„TOP“ -PARTNER DES TSV


FOLGE UNS AUF

Kontakt zum Verein

TSVBlasbach@gmx.de