04.06.2022 / Spielbericht

TSG Dorlar II - TSV Blasbach II  5:0 (2:0)

Dorlar II macht Meisterschaft perfekt

Zum vorletzten Spiel der Saison ging es zur TSG Dorlar II, die bereits mit einem Punktgewinn die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg perfekt machen konnte. Die sommerlichen Temperaturen mit strahlendem Sonnenschein sorgten auf dem Lahnauer Kunstrasenplatz für eine Ober-/Unterhitzefunktion, die einem dezimierten Blasbacher Kader über die Dauer der Spielzeit stark an der Substanz zehrte.

Aufgrund von verletzten und angeschlagenen Spieler, Spielern, die bereits in der ersten Mannschaft fest gespielt sind und da die alten Herren auf Abschlussfahrt waren, der auch einige Spieler der 1. & 2. Mannschaft beiwohnten, blieben Vertretungscoach Kay Rauber nur 12 Spieler zur Nominierung des Kaders. In Dorlars Kader fand man dagegen einige Spieler, deren Gesichter man in den letzten Monaten und Jahren aber auch schon in den Reihen der ersten Mannschaft sah. Grundsätzlich also nicht die besten Voraussetzungen.

Zum Spiel:

Den ersten Wechsel musste Kay bereits in der 16. Minute durchführen. Und so kam Daniel Habicht zu seinem unverhofften Saisondebüt, da es zunächst für den angeschlagenen Medin nicht weiterging.

In der Anfangsphase verteidigte man aber geschlossen sehr gut, sodass der Favorit nicht eine Torchance verbuchen konnte. Auf der Gegenseite hatte Jan Kundt, als Rechtsaußen eingesetzt, sogar die Chance auf das 1:0 für den TSV. Er scheiterte in der 20. Minute aber am Torhüter, nachdem er von Chris Cromm stark in Szene gesetzt wurde. Auch die Initiatoren dieser Chance feierten ihr überraschendes Startelfdebüt.

3 Minuten später dann aber der Rückschlag als Dorlar einen Freistoß direkt verwandeln konnte. Nun fand Dorlar besser ins Spiel.

Nachdem sich Dorlars Flügelspieler auf rechts durchsetzen konnte, weil Blasbachs linke Seite zu offensiv stand, fand er seine scharfe Hereingabe aber nur Akif Koca. Ungünstigerweise fälschte Akif den Ball aber ins eigene Tor ab. 2:0 für Dorlar (30.).

BILDERGALERIE: DIE BILDER ZUM SPIEL:

TSG Dorlar II - TSV II

Quelle: TSV/Stein

Nach dem Seitenwechsel stand Medin wieder für Daniel Habicht auf dem Platz. Dorlar kam aber deutlich besser aus der Kabine als der TSV und konnte bereits 40 Sekunden nach Wiederanpfiff auf 3:0 erhöhen. Nach einem Stellungsfehler in der Innenverteidigung, konnte der gegnerische Stürmer zunächst noch gestellt werden, zog aber dennoch aus knapp 20 Metern ab und der Ball schlug im Tor ein.

Nur eine Minute später konnte David Böhm sein Können unter Beweis stellen, als er einen Schuss aus wenigen Metern bravourös an die Latte lenken konnte.

In der 63. Minute zog Dorlars ursprünglicher Rechtsaußen nach einem Seitenwechsel von Links in die Mitte und schlenzte den Ball ins lange Eck zum 4:0.

Das 5:0 fiel in der 78. Minute als Sebastian Sweekhorst einen langen Ball perfekt im Lauf mitnahm und vor David cool blieb und zum Endstand verwandelte.

An dieser Stelle noch einmal herzliche Glückwünsche zur Meisterschaft und zum Aufstieg sowie viel Erfolg im kommenden Jahr in der B-Liga an die Spieler und Verantwortlichen der TSG Dorlar.

Lob und Dank an die Spieler, die kurzfristig eingesprungen sind, trotz Blessuren auf die Zähne bissen oder an (oder über) ihre Belastungsgrenze gingen.

eingesetzte Spieler: David Böhm, Tobias Best, Lucas Failing, Jan Luca Rauber, Daniel Ludwig, Akif Koca, Jan Speiser, Jan Kundt, Yannick Rauber, Medin Ponjavusic, Daniel Habicht, Chris Cromm

Bericht: Mario Rauber 

lade Widget...
© FuPa-Widget



„TOP“ -PARTNER DES TSV


FOLGE UNS AUF

Kontakt zum Verein

TSVBlasbach@gmx.de