15.10.2023

6:1-SIEG BEIM SC Münchholzh/Dutenh II:

Verdienter Sieg in Münchholzhausen

Der TSV durfte zum ersten Mal auf dem relativ neuen Sportgelände in Münchholzhausen antreten und dabei möglicherweise die letzten, wärmeren Sonnenstrahlen genießen.

Münchholzh/Dutenh II - TSV Blasbach 1:6 (1:2)

Erste Halbzeit

In der ersten Viertelstunde passierte auf beiden Seiten nicht viel. Dann landete der Ball im Strafraum bei Marc Oschwald, der in der 17. Minute aus der Drehung heraus zum 0:1 traf.

Zehn Minuten später hatten die Gastgeber ihre erste Chance. Nach einer guten Kombination über die rechte Seite parierte Daniel Wagenbach den ersten Abschluss, anschließend blockte Kay Rauber den Nachschuss vor der Linie.

Fast im Gegenzug schaltete Emre Geyik im Mittelfeld am schnellsten und schickte Oschwald mit einem starken Steckpass auf die Reise. Oschi blieb vor dem Tor cool und erzielte in der 28. Minute das 0:2.

Die Gastgeber steckten den Kopf aber keineswegs in den Sand und kamen zur nächsten guten Gelegenheit. Ein Freistoß wurde flach an der Mauer vorbei gespielt und der folgende Abschluss landete am Pfosten.

Kurios wurde es in der 37. Minute. Der Torhüter der Gastgeber kam aus seinem Tor und pflückte den Ball vor Oschwald aus der Luft. Dabei streckte er allerdings sein Bein aus und traf Oschwald an der Brust. Der Schiedsrichter zeigte dem Keeper für dieses Foul im Strafraum die rote Karte, gab jedoch keinen Elfmeter für Blasbach. Die dazu passende Passage müsste man sich mal aus dem Regelwerk raussuchen, denn verstehen konnte es kaum jemand.

Doch auch die folgende Unterzahl konnte den Gastgebern noch nicht den Zahn ziehen. Im Anschluss an eine Freistoßflanke landete der Ball zunächst an der Latte, ehe Arthur Galiev in der 42. Minute zum 1:2 abstauben konnte.

Kurz vor dem Pausenpfiff ergab sich sogar noch die Gelegenheit zum Ausgleich, doch Daniel Wagenbach rettete die Führung in die Halbzeit.

Bildergalerie: Die Bilder zum Spiel: Münchholzh/Dutenh II - TSV

Zweite Halbzeit

Kurz nach Wiederanpfiff profitierte Blasbach von einem individuellen Fehler. Ein Abwehrspieler der Gastgeber rutschte aus und musste vom Boden aus mit ansehen, wie Niklas Schäfer sich den Ball schnappte und am Torhüter scheiterte. Marc Oschwald stand allerdings auch noch im Strafraum und staubte in der 49. Minute zum 1:3 ab.

Nur zwei Minuten später setzte sich Daniel Roskosz auf der rechten Seite gegen zwei Gegenspieler durch, legte den Ball überlegt zurück an die Strafraumgrenze, von wo aus Luca Rauber den Ball zum 1:4 ins linke Eck setzte.

Münchholzhausen wollte sich weiterhin noch nicht ganz geschlagen geben und setzte nochmal zwei Lebenszeichen. In der 61. Minute war die Latte im Weg, fünf Minute später rettete wieder Wagenbach gegen einen Kopfball aus zwei Metern Torentfernung.

In der Schlussphase gelang es dann durch zwei fast identische Tore, den Gastgebern endgültig den Zahn zu ziehen. In der 83. Und 87. Minute eroberte Daniel Roskosz jeweils den Ball am gegnerischen Strafraum, legte quer und Oschwald erzielte die Treffer zum 1:5 und 1:6.

Am Ende steht ein verdienter Sieg gegen eine Mannschaft, die vor dem Spiel zehn Punkte vor uns lag und auch nach Rückstand und Platzverweis nicht aufgegeben hat. Die zehn Minuten vor der Pause haben gezeigt, dass man sich nie zu sicher fühlen sollte, sondern sein Spiel weiter konzentriert und konsequent bis zum Schluss durchziehen muss.


Eingesetzte Spieler: Daniel Wagenbach, Nico Hofmann, Maxi Rauber, Tobias Brück, Luca Rauber, Marc Oschwald, Yannick Rauber, Niklas Schäfer, Emre Geyik, Daniel Roskosz, Kay Rauber, Lucas Habicht, David Böhm

Bericht:  Dominic Demant 



PARTNER DES TSV

UNSERE AUSRÜSTER

TRAININGSZEITEN 1. UND 2. MANNSCHAFT:

DI. u. DO. 18.30 BIS 20.00 UHR

Euer Draht zum TSV

TSVBlasbach@gmx.de