TSV Blasbach II - SG Nauborn/Laufdorf II 3:6 (2:4)

Vogelwild…

Zum letzten Saisonspiel war die SG Nauborn/Laufdorf zu Gast in Blasbach.

1

Die Gäste hatten auch die ersten beiden Chancen des Spiels, als jeweils Christopher Best nach Ecken zum Kopfball kam, der Ball jedoch über das Tor flog.

Nach sieben Minuten kam auch der TSV zur ersten Chance, doch der Schlenzer von Tijan Özgül verfehlte ebenfalls das Tor.

In der elften Minute setzte sich ein Angreifer der Gäste gut gegen die Blasbacher Abwehr durch, doch Torhüter Lucas Failing konnte den Ball mit einem starken Reflex an den Pfosten lenken.

Nach 20 Minuten versuchte es Jan Speiser mit einer direkten Ecke, doch der Torhüter war hellwach und konnte den Ball wegwischen. Im Anschluss köpfte Medin Ponjavusic ans Außennetz.

Sechs Minuten später war es erneut Medin, der nach guter Vorarbeit von Tijan knapp am Tor vorbeischoss.

Nach einer halben Stunde ging der TSV in Führung. Nach einer Flanke von Mario Rauber war Tijan Özgül in der Mitte völlig blank und köpfte zum 1:0 ein.

Nur vier Minuten später legte die Mannschaft direkt nach. Medin legte den Ball im Strafraum zurück und Akif Koca traf mit dem linken Fuß zum 2:0.

Wer jetzt glaubte, dass das Spiel als Selbstläufer zu Ende geht, hatte die Rechnung ohne die beiden Mannschaften gemacht. Bei Blasbach wurde es vogelwild und bei den Gästen gelang fast alles.

Zwei Minuten nach dem Tor wurde der Ball in den Strafraum des TSV gelupft und Vincent Rütten scheiterte mit seiner Volleyabnahme noch an Failing. Der Ball landete links am Strafraum bei Fabrizio Graziano, der kurz nach innen zog und den Ball wunderschön zum 2:1 ins lange Eck schlenzte.

Fünf Minuten später wurde der Ball nach rechts zu Jamal Nasir gelegt, der zum 2:2 unter die Latte traf.

Der TSV war nun völlig von der Rolle und die Abwehr wurde in der 45. Minute vom stark aufspielenden Christopher Best überlaufen, der zum 2:3 traf.

Nur eine Minute später wurde der Ball per Kopf über die Blasbacher Abwehr gespielt und Fabrizio Graziano erzielte per Heber den 2:4 Pausenstand.

📷 DIE BILDER ZUM SPIEL ⬇️

2

Die erste Chance nach der Pause hatte der TSV, doch Mario Rauber scheiterte an der Fußabwehr des Torhüters.

Kurz danach wurde vor dem Blasbacher Strafraum ein Luftloch getreten und Jamal Nasir vollendete zum 2:5 in der 58. Minute.

Zehn Minuten später trafen die Gäste nach einer Ecke sogar noch den Pfosten. Was der TSV hier ablieferte, war nicht mehr feierlich.

Dennoch kam man zu zwei weiteren Chancen. Nach Pass von Mario Rauber traf Niklas Picke das Außennetz. In der 78. Minute wurde Akif Koca im Strafraum gefoult und Medin Ponjavusic verwandelte den Elfmeter zum 3:5.

Kurz vor dem Ende wurde Tim Rösler eingewechselt, der den TSV verlassen wird und seine letzten Minuten spielen durfte. Alles Gute und vor allem Gesundheit, Tim!

Den Schlusspunkt setzten die Gäste in Person von Christopher Best, der am zweiten Pfosten zum 3:6 einschieben konnte.

Den Saisonabschluss hatten sich alle Beteiligten sicherlich anders vorgestellt.

Bericht:  Dominic Demant 

Eingesetzte Spieler: Lucas Failing, Lucas Habicht, Jannik Beppler, Markus Kaiser, Burak Yoldaser, Tijan Özgül, Jan Speiser, Medin Ponjavusic, Mario Rauber, Akif Koca, Niklas Picke, Yannick Kopp, Tim Rösler, Manuel Kölbach

PARTNER DES TSV

UNSERE AUSRÜSTER